Currently browsing: Allgemein

20.07.2013 Christopher Street Day (Bielefeld)

20.07.13, (Sa) Christopher Street Day (Bielefeld) 13.00 Uhr Flagge hissen auf dem Rathausplatz13.30 Uhr CSD Parade15.00 Uhr CSD Stra├čenfestBesucht den Warmini-Stand auf dem Stra├čenfest am Siegfriedsplatz! 22.00 Uhr CSD Party im Forum (Meller Str.2)Mehr ├╝ber den CSD findet ihr unter: www.csd-bielefeld.de

News vom Vorstand: Ausblick auf die n├Ąchsten Monate

News vom Vorstand: Ausblick auf die n├Ąchsten Monate Liebe Mitglieder, bevor unser Trainingsbetrieb in den Sommerferien ruht, m├Âchten wir Dir noch unsere neuen Angebote und Kurse ans Herz legen. Vielleicht ist ja f├╝r Dich das richtige Angebot dabei. Au├čerdem hoffen wir, Dich an unserem Stand beim Bielefelder CSD am Wochenende begr├╝├čen zu d├╝rfen. Hier gibt es auch die neuen Flyer, in dem alle Abteilungen und die neuen Kurse und Angebote n├Ąher erl├Ąutert werden. Warminia, Bielefelds lesbisch-schwuler Sportverein, bietet nach den Sommerferien einen Gesundheitskurs ÔÇ×Sanftes R├╝ckentrainingÔÇť auch f├╝r Nichtmitglieder an. R├╝ckenschmerzen hat fast jeder irgendwann einmal. Das h├Ąngt h├Ąufig mit einem Mangel an Bewegung und k├Ârperlicher Aktivit├Ąt sowie anhaltenden psychischen Belastungen zusammen. Das ┬╗sanfte R├╝ckentraining┬ź zeigt, wie man R├╝ckenschmerzen gezielt vorbeugen und das Wohlbefinden sp├╝rbar verbessern kann. Der Kurs beginnt am Donnerstag, dem 12. September und dauert 10-mal 90 Minuten. Trainingsort ist von 20.30 bis 22 Uhr die Sporthalle der Volkeningschule. Die Kursleitung hat Martin Brummelte, Dipl.-Sportwissenschaftler und KddR R├╝ckenschullehrer. Die Kursgeb├╝hr betr├Ągt 100 Euro, wovon aber die Krankenkassen 75 bis 100 Prozent ├╝bernehmen. Anf├Ąngerkurs BadmintonIn diesem Kurz-Kurs ├╝ber 4 Einheiten k├Ânnen Anf├Ąnger in den Bereich eingef├╝hrt oder es k├Ânnen Spieler, die l├Ąnger nicht mehr aktiv waren, die Grundlagen des Badmintonsports auffrischen. Der Kurs startet am 30. September jeweils montags von 19.00 bis 20.30 Uhr in der Seidensticker Halle. F├╝r Mitglieder ist dieser Kurs kostenlos. Klettertour im Kletterpark am JohannisbergAm Samstag, dem 28. September, haben wir eine weitere Klettertour gebucht: Der Kletterpark am Johannisberg wartet wieder darauf, von uns erobert zu werden! Mehr als 90 Kletter- und Balancestationen in sieben H├Âhen- und vier ├ťubingsparcours bieten puren Spa├č und Nervenkitzel. Die Kosten liegen bei 19 bis 22 Euro. Start ist um 9.30 Uhr. Die KegelschlachtAm Samstag, dem 16. November, veranstalten wir ab 20 Uhr im Hotel-Restaurant Bartsch, Vikoriastr., unsere n├Ąchste Kegelschlacht. Gespielt wird wie immer in 3-er Teams. Die beiden besten Ergebnisse eines jeden Durchganges kommen in die Wertung. Nat├╝rlich k├Ânnen sich auch EInzelspielerInnen melden. Teams werden dann vor Ort gebildet. Die Startgeb├╝hr betr├Ągt 4 Euro. Anmeldungen oder weitere Infos bei der Warminia Gesch├Ąftsstelle oder bei unserem CSD-Stand. Euer Vorstand

20.04.2013 Saisonauftakt nach Ma├č f├╝r Warminias Volleyballer

Saisonauftakt nach Ma├č f├╝r Warminias Volleyballer Nach drei Siegen f├╝r Warminias Volleyballer beim ersten Ligaspieltag am 20.04.2013 in Freiburg sind die Warminen Tabellenf├╝hrer im Level B-West. Dabei konnten die Bielefelder ihre Partien gegen die Freiburger Gastgeber, die Mannschaft vom SC AufRuhr sowie das Team aus Berlin mit 2:1, 2:0 und 2:1 f├╝r sich entscheiden. Im 8. Satz des Tages profitierten die Spieler auch von ihrer guten Kondition und bauten mit einem 25:7-Sieg ihr gutes Ballpunkteverh├Ąltnis aus. Damit kn├╝pft die Mannschaft nahtlos an die erfolgreiche Vorjahressaison an.

06.04.2013 Warminia Fr├╝hlingsball & Tanzturnier

Warminia holt den Fr├╝hling nach Bielefeld Nach einem Jahr Pause fand am 06. April 2013 zum 14. Mal das Bielefelder Tanzturnier f├╝r Frauen- und M├Ąnnerpaare mit Fr├╝hlingsball wieder statt. Diesmal trafen sich die 21 Damen- und Herren-Tanzpaare in neuen R├Ąumlichkeiten. In Kooperation mit dem TC Metropol konnte das Turnier in modernen, gro├čz├╝gigen und optimal an das Tanzen angepassten R├Ąumlichkeiten ausgerichtet werden. An dieser Stelle noch einmal ein gro├čes Dankesch├Ân an den Verein und die beiden Vorsitzenden, die mit Rat und Tat hilfreich zur Seite standen. Um 11 Uhr startete das Eintanzen auf der nun gro├čen Parkettfl├Ąche. Eine Stunde sp├Ąter startete die Sichtungsrunde bei der die 12 Standardpaare in die Klassen eingeteilt wurden. Das f├╝nfk├Âpfige Wertungsgericht klassifizierte die Tanzpaare in die Klassen C bis A mit jeweils vier Paaren. Im Anschluss startete das Standardturnier mit vier Frauenpaaren in der Vorrunde der C-Klasse. Das begeisterte Publikum unterst├╝tze die Paare mit viel Beifall und fegte damit die anf├Ąngliche Nervosit├Ąt vom Parkett. Somit qualifizierten sich alle Paar f├╝r die Endrunde, die dann schwungvoll und bei guter Stimmung getanzt wurde. Sigrid Dorschky und Ute Brandhorst konnten den ersten Platz f├╝r sich entscheiden und tanzten anschlie├čend in der B-Standard-Klasse mit. Auf den Silberplatz tanzten sich Katrin Rosa Purschke und Sophia Arkenstette vom Pinkballroom Berlin. Das Frauenpaar aus der Nachbarstadt vom TC Herford Andrea Molle und Sylvia Hulin belegten bei ihrem ersten OWL-Cup den Bronzeplatz. F├╝r das leibliche Wohl stand ein leckeres Kuchenbuffet mit selbst gebackenen Kuchen, belegten Br├Âtchen und einer breiten Auswahl an Hei├č- und Kaltgetr├Ąnken zur Verf├╝gung. Am fr├╝hen Nachmittag startete die Vorrunde der Standard B-Klasse mit f├╝nf Paaren. Mit zunehmender Zuschauerzahl stieg die Stimmung und alle Paare tanzten sich bei guter Musik und mit viel Eleganz und mitreissender Leidenschaft in die Endrunde. Das einzige Herrenpaar in dieser Runde belegte hinter Angela Pikarski von den Swinging Sisters K├Âln und Miriam Meister vom TSC Excelsior K├Âln den zweiten Platz. Auf den dritten Platz gelangten Antja W├Ąhner vom Pinkballroom Berlin und Katrin Stade vom TSC Balance. F├╝r einen reibungslosen Ablauf des Turniers sorgten die Turnierleitung mit Ute Wessels und Peter Becker und das erfahrene Protokoll-Team mit Susanne und Thomas Borchert vom TC Linon. Einen lieben Dank an das Ehepaar Borchert, das dem Verein seit vielen Jahren beim Fr├╝hlingsball tatkr├Ąftig zur Seite steht. Durch den Nachmittag f├╝hrte das charmante und eingespielte Moderatoren-Duo Ute Wessels und Peter Becker. Sie unterhielten die zahlreichen Tagesg├Ąste mit pers├Ânlichen Anekdoten und humorvoll untermaltem Fachwissen. Das internationale Wertungsgericht mit Pauline Ladiges-Kwikkel aus Belgien, Frank R├Âpke, Sebastian Becker und Michael Webel aus Hannover und Sandra Hartl aus Leverkusen hat mit genauem und erfahrenem Blick die Tanzpaare beurteilt. Der Blick des Publikums wurde auch sch├Ąrfer und durch die t├Ąnzerische Pr├Ązision und die dynamische Eleganz der Frauen- und Herrenpaare in der A-Klasse belohnt. Hier blieb die Vorfreude auf die Endrunde beim abendlichen Ball. Nach der Sichtungsrunde und den Regeln des Verbandes ergab sich im Latein-Bereich eine C- und eine B-Klasse. Die C-Klasse war mit drei Paaren besetzt, die die Medaillenpl├Ątze in zwei Runden unter sich entschieden. Den ersten Platz erreichten Lisa Mesne und Petra Billaudelle vom TSC ConTankt D├╝sseldorf. Vor dem Herrenpaar J├╝rgen Maniera und Robert Tinus vom Tanzsportzentrum Paderborn erlangten Katrin Rosa Purschke und Sophia Arkenstette den zweiten Platz. Um 18:30 Uhr wurde der Saal geschlossen und das reichhaltige Buffet er├Âffnet, das liebevoll vom Organisationsteam angerichtet worden war. Nach einer leckeren St├Ąrkung und einer schnellen Umdekoration wurde der Saal wieder ge├Âffnet. Die G├Ąste wurden pers├Ânlich und mit einer s├╝├čen Aufmerksamkeit von Peter Becker und Brigitte Feldotto begr├╝├čt. Im Saal wartete eine fr├╝hlingshafte Tischdekoration aus bunten Tulpen und frischem Gr├╝n. Die G├Ąste konnten das Tanzbein schwingen und die tags├╝ber angestaute Tanzlust loswerden. Um 21 Uhr begann das Latein B-Finale mit zwei Frauen- und vier Herrenpaaren. Das Publikum tobte und feuerte die T├Ąnzer euphorisch an. Mit Abstand entschieden Christian Roman Wenzel vom TSC ConTakt D├╝sseldorf und Vinzenzo Rampino vom Blau Gold Solingen die Endrunde f├╝r sich. Auf den zweiten Platz gelangten Christian Jansen und Florian H├Âck vom TSC ConTakt D├╝sseldorf. Den Bronzeplatz erk├Ąmpfte sich das Heimpaar Pascal Cziborra und Sascha Leu von Warminia Bielefeld. Der zweite H├Âhepunkt des Abends war das Standard A-Finale mit vier Frauenpaaren und einem Herrenpaar, das eindeutig die Goldmedaille ertanzte. Die Silbermedaille gewannen Paphaela Edeler und Cindy Radecki vom TSG Leverkusen und auf dem Bronzeplatz standen Ines Veit und Tania Dimitrova vom Pinkballroom Berlin. Nach der Siegerehrung bedankten sich die Siegerpaare mit einem Lieblingstanz bei den G├Ąsten. Christian Wenzel und Vinzenzo Rampino boten einen Pasodoble der Extraklasse. Andreas Sch├Âpp und Holger Wenzel verzauberten das Publikum mit einem langsamen Walzer. Die Gewinnerinnen des diesj├Ąhrigen OWL-Cups Miriam Meister und Angela Pikarski begeisterten die Ballg├Ąste mit einem ChaChaCha in ihrem Standard-Outfit. Die sportlichen Tanzleistungen des Tages waren einfach wunderbar und mit wachsender Begeisterung anzuschauen! Auf dem Ball wurde weiter leidenschaftlich getanzt, mit eigenen und neuen Tanzpartnern, Tanzschritte vertieft und auch neue gelernt. Es war eine offene, warme und mitreissende Stimmung, die noch lange anhielt.

Neuerungen im Tanzbereich

Neuerungen im Tanzbereich Das freie Training entf├Ąllt bis auf weiteres. Der Tanzkurs am Montag von 20.00-21.30 Uhr findet jetzt in der Martin-Niem├Âller Gesamtschule (Schildesche) statt. Der Dienstagskurs entf├Ąllt und wird daf├╝r Freitags von 17.30 Uhr ÔÇô 19.00 Uhr weitergef├╝hrt (ebenfalls in der Martin-Niem├Âller Gesamtschule (Schildesche)). Alle anderen Freitagskurse bleiben in der Gutenbergschule. Liebes Mitglied!Seit langem gibt es Schwierigkeiten beim Tanztraining montags und dienstags in der Gutenbergschule. Oft musste das Training aufgrund schulischer Veranstaltungen ausfallen. Nun wurde uns dieser Raum zu Ende M├Ąrz 2013 komplett gek├╝ndigt. Aus diesem Grund muss das Tanztraining nun an einer anderen Schule stattfinden. Tats├Ąchlich haben wir von der Stadt Bielefeld eine Alternative zur Verf├╝gung gestellt bekommen. Ab April k├Ânnen wir in der Martin-Niem├Âller-Gesamtschule (Schildesche) das Tanztraining anbieten. Leider verl├Ąuft dieser Wechsel nicht ohne Kompromisse. Wir bekommen den Raum montags von 20.00 bis 21.30 Uhr und freitags von 17.30 bis 19.00 Uhr. Diese Zeiten gelten nach den Osterferien. Das bedeutet, dass die T├Ąnzer montags einen Standortwechsel haben und die T├Ąnzer dienstags einen Raum- und Zeitenwechsel. Wir bedauern, dass es nicht m├Âglich war die Zeiten zu behalten und wissen auch, dass das bei dem ein oder anderen zu terminlichen Schwierigkeiten f├╝hrt. Eine andere L├Âsung war aber nicht m├Âglich. Wir hoffen sehr, dass dieser Kompromiss f├╝r die Meisten vertretbar ist. Liebe Gr├╝├čeEuer Vorstand

09.03.2013 Vergoldetes 8-Stunden-Schwimmen

09.03.2013 Vergoldetes 8-Stunden-Schwimmen Beim Jubil├Ąums-Multisportturnier „Wild Wild South“ vom Abseitz Stuttgart legten Warminias Schwimmer J├ín und Pascal am 9. M├Ąrz die f├╝r die Goldmedaille erforderlichen 10.000m zur├╝ck. W├Ąhrend J├ín wegen Schulterproblemen nach der erreichten Goldmarke aus dem Wettkampf ausstieg, kam Pascal auf eine zur├╝ckgelegte Gesamtstrecke von 17,7 km (708 Bahnen) und musste sich im internationalen Starterfeld nur einer Hand voll Schwimmern geschlagen geben. Die Siegerpokale f├╝r die drei besten Athleten gingen mit fantastischen 26,1 km in die Bundeshauptstadt Berlin, nach Belgien und Schweden.

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2013

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2013 Liebes Mitglied!Zu unserer Jahreshauptversammlung laden wir Dich herzlich ein. Sie findet statt am Donnerstag, dem 11. April 2013 um 19.00 Uhr in der Gesch├Ąftsstelle, Ditfurthstra├če 86, 33611 Bielefeld. Wie in jedem Jahr stehen Vorstandswahlen und die Planungen f├╝r das angefangene Jahr auf der Tagesordnung. Ich hoffe daher, dass viele Sportlerinnen und Sportler an diesem Abend zur Versammlung kommen werden. Satzungsgem├Ą├č gebe ich die folgende Tagesordnung mit der Einladung bekannt: 1. Begr├╝├čung und Feststellung der Beschlussf├Ąhigkeit2. Wahl der Protokollf├╝hrerin oder des Protokollf├╝hrers3. Wahl der Versammlungsleiterin oder des Versammlungsleiters4. Berichte des Vorstands: Vereinssprecher, Kassenwartin und Bericht der Kassenpr├╝fer5. Entlastung des Vorstands6. Neuwahl des Vorstands7. Beschlussvorlagen und Antr├Ąge8. Verschiedenes Mit freundlichem Gru├čOliver Rall1. Vorsitzender